Zertifizierter MS Ultra Power – Marderabwehr mit Ultraschall

Effizient und nachhaltig mit Ultraschall Marder von Autos und Häusern fernhalten.

Warum Ultraschall als Marderschutz?

In unabhängigen Tests erwiesen sich Marderschreck-Geräte auf Ultraschallbasis als besonders effektives und einfach zu installierendes Mittel gegen Marder. Entscheidend für die dauerhafte Abschreckung ist, dass die Geräte wechselnde Frequenzen einsetzen. Diese Frequenzmodulation fehlt bei Billig-Geräten zumeist.

Laut ADAC werden Ultraschall-Geräte mit einem Schalldruckpegel von über 100 dB empfohlen (Ergebnis ADAC-Test). Zusätzlich unterstützend sollte beim Kauf auf Geräte mit „Frequenzmodulation“ geachtet werden.


  • einfache Installation + hohe Wirkung
  • Schalldruck mit bis zu 110 dB
  • Frequenzmodulation gegen Gewöhnungseffekt
  • entwickelt und hergestellt in Deutschland


Wirkungsvoller Schutz gegen Marderschäden

Marder im Motorraum?

Steinmarder halten sich gerne in Motorräumen auf, weil der trockene, warme und dunkle Ort einen sicheren Rückzugsort darstellt, und dazu noch als praktisches Lager für die Nahrungvorräte dient. Hat ein männlicher Marder im Auto einmal seinen bevorzugten Ort gefunden, markiert er ihn mit Duftspuren, um sein Revier zu kennzeichnen.

Dieses ist soweit kein Problem, jedoch schlimm wird es, wenn ein weiteres Mardermännchen durch den Geruch angelockt wird und die Spuren des ersten Marders im Motorraum vernichten möchte. Das Tier ist so gereizt, dass es alles annagt, was ihm im Weg liegt. Wo liegt das Problem?

Hier beginnt das Problem, indem kein Kabel und Schlauch vor dem Marder im Motorraum sicher ist. Es werden Bremskabel, Zündkabel, Kühlwasserschläuche, Achsmanschetten oder gar Kabel für die Lambdasonde mit winzigen Bissen zerstört, die nicht zu sehen sind.

Der PKW kann durch ein angenagtes Kabel eine Panne bekommen oder in Brand geraten.
Schlimmstenfalls kann es sogar wegen eines defekten Kabels zum Unfall kommen, z. B. wenn der Bremsschlauch defekt ist.

Gegen Marder im Auto

Marder im Haus?

Marder richten auch erhebliche Schäden an Häusern und Grundstücken an, indem sie Kunststoffteile, Elektrokabel und Schlauchleitungen zerstören.

Die Störenfriede dringen durch kleinste Öffnungen in das Haus ein, sie laufen Wände hoch oder nutzen Lüftungschlitze und geöffnete Fenster.

Gegen Marder im Haus
Ein Marder beißt im Motorraum ein Kabel durch.

Ein Marder beißt im Motorraum ein Kabel durch. (© Horst Schmidt / Fotolia.com)

Mittel zur Marderabwehr

Es gibt viele Mittel zur Marderabwehr, wie diverse Hausmittel oder zusätzliches Umwickeln der Kabel. Manche schwören auch darauf, den gesamten unteren Motorraum mit einem Maschendraht zu sichern, was sehr umständlich ist. Diese Mittel bringen auf die Dauer nicht den nötigen Effekt, um den Marder im Auto abzuwehren.

Eines der wirkungsvollsten Mittel zur Marderabwehr ist ein Ultraschallgerät mit einem Schalldruckpegel, der über 100 dB hat. Durch die hohe Frequenz wird der Ort für den Marder unbequem und er wird ihn in Zukunft meiden.

Ein äußerst wirkungsvolles Gerät zur Marderabwehr ist das MS Ultra Power, welches einen leistungsstarken Schalldruck bis zu 110 dB. Dieses Gerät ist vom Kraftfahrt-Bundesamt zertifiziert, hat eine sehr hohe Frequenzmodulation und ist optimal, um einen Marder im Motorraum zu bekämpfen. Der ADAC empfiehlt Geräte wie das MS Ultra Power.

Zufriedene Kunden

Danke, funktioniert wirklich gut!! Keinen Maderangriff mehr zu verzeichnen. Einbau war auch leicht und unkompliziert.
Mit freundlichen Grüßen S. Allen

Überlassen Sie nichts dem Zufall und kaufen ein MS Ultra Power beim Spezialisten. Die einmalige Anschaffung lohnt sich, denn mit diesem Gerät können Sie viel Geld sparen, indem Sie Schäden, die durch Marderbisse entstehen, vermeiden.